Feines Haar – Ursachen, Pflege und Styling



Schönes kräftiges Haar zu haben, ist für so manchen Menschen ein Wunschtraum und hat das Haar normalerweise eine Breite von 0,05 bis 0,08 mm, so kann der Mensch mit feinem Haar nur eine Breite von 0,04 Millimetern vorweisen. Doch die Natur hat diesen Nachteil dadurch ausgeglichen, dass Menschen mit dünnen Haaren meistens sehr viel mehr Haare auf dem Kopf haben als Menschen mit kräftigen Haaren. Jetzt heißt es auf die richtige Pflege achten und auch beim Styling gewisse Tipps und Tricks beachten.

Sucht man nach den Ursachen für feines Haar, dann muss gesagt werden, dass diese mit den Genen vererbt werden. Durch die Dünne des Haares sind ebenfalls weniger Keratinsubstanzen vorhanden, sodass die Haare oftmals noch viel dünner wirken, weil sie glatt am Kopf liegen. Dünnes Haar ist weiter verbreitet als man denkt, denn schon 80 Prozent der Frauen haben Haarprobleme, die feines Haar als Ursache haben. Es gibt aber auch Situationen im Leben, wo selbst dickes Haar dünner werden kann, wenn im Körper Mangelzustände herrschen. Spurenelemente, Nährstoffe, Vitamin D, Zink oder Aminosäuren, kommt es zu einer Unterversorgung des Körpers hiermit, dann kann dies zu dünnerem Haar führen. So haben Wissenschaftler festgestellt, dass rund 60 Prozent der Männer und Frauen zu wenig Vitamin D im Körper hatten. Und ebenso Frauen in der Menopause werden beim Blick in den Spiegel feststellen, dass sich die Struktur ihres Haares in dieser Zeit verändern kann und dünnes Haar entstehen kann. Menschen mit Schilddrüsenproblemen haben in der Regel ebenfalls Probleme mit feinem Haar.

Dem feinen Haar fehlt eindeutig durch weniger Keratinsubstanzen die Spannkraft. Dies lässt das Haar sehr glatt und eng an der Kopfhaut liegen. Fülle und Volumen können nur durch eine besondere Behandlung erzielt werden. Bei der Pflege dieses Haares muss der Mensch aufpassen, denn schnell ist das Haar überpflegt und statt schönem Haar kommen noch Schuppen oder fettiges Haar dazu. So kann das Haar grundsätzlich noch dünner wirken und es hängt ungepflegt am Kopf, weil es durch viele Pflegeprodukte beschwert wurde. Das bringt Probleme, denn so kann nicht jede Frisur wirklich gut sitzen, wenn die Haare glatt am Kopf hängen.

Schaut man im Shampooregal nach der richtigen Pflege für feines Haar, dann wird man hier die verschiedensten Pflegeserien für dieses Haarproblem finden. Angefangen von diversen Shampoos über die besten Spülungen bis zu teuren Kuren fürs Haar, wird dem Kunden mit dünnem Haar viel Pflege versprochen. Koffein, Orangenmilch oder Rosmarin, selbst Hanf soll als Bestandteil dieser Pflegeserien das feine Haar pflegen und in vielen Fällen wird auch für ein tolles Volumen versprochen. Doch wer unter dünnem Haar leidet, der sollte ein Volumenshampoo wählen, das nicht zu viele Pflegewirkstoffe hat. Ein Conditioner kann bei der Pflege auch hilfreich sein, denn durch die Extraportion Feuchtigkeit kann man verhindern, dass das Haar leicht strohig aussieht. Auch bei der Häufigkeit der Haarwäsche sollte man Vorsicht walten lassen, denn dünnes Haar sollte höchstens alle zwei Tage gewaschen werden.

 



Werbung

Das Styling fürs feine Haar fängt schon beim richtigen Haarschnitt an und der Friseur als Fachmann für dünnes Haar wird hierbei den sogenannten Volumenschnitt machen, wobei die Haare stufig geschnitten werden und dies wird stumpf gemacht. Ein kinnlanger Bob kann hierfür ideal sein und alle Schnitte, die kurz bis mittellang das Haar nicht noch dünner wirken lassen. Fürs perfekte Styling kommt es zudem auf das richtige Föhnen an, dazu sollte man die Haare erst auf Wickler eindrehen, danach zuerst den Föhn auf mittlere Stufe und nach dem Anföhnen den Föhn auf kalt stellen und die Haare endgültig trocknen. Wer seine Haare nach dem Waschen gerne mit einem Handtuch noch trocken rubbelt, der sollte dies bei dünnen Haaren vermeiden. Nach dem Föhnen kann man aber noch einen Haarschaum verwenden, der aber nicht verklebend sein sollte. Ein leichtes Haarspray kann den Abschluss bilden, vor allem wenn man noch das Haus verlassen will.

Sucht man die ideale Frisur für feines Haar, dann sind alle Frisuren, die eine Haarlänge von kurz bis mittellang haben die beste Wahl. Der kinnlange Bob wird gerne von Friseuren empfohlen, denn hier kann man besten auch aus dünnen Haaren eine tolle Frisur machen. Mit einem dumpfen Schnitt kann man beste Erfolge bei diesem Haarproblem erzielen und wer einen Pixie Cut als Frisur wählt, der kann schöne Fülle fürs Haar erreichen. Lässt man sich beim Friseur eine neue Frisur machen, dann sollte man auch gleich zu Blond- oder Brauntönungen greifen, denn diese quellen das Haar leicht auf und optisch entsteht einfach mehr Fülle. Der trendige Long Bob mit einem Seitenscheitel, der romantische Märchenlook oder der Sleeker Long Bob, egal, für welche Frisur sich die Kundin entscheidet, der Frisur wird den Haarschnitt finden, der dünnes Haar wunderbar voluminös aussehen lässt.

Liegt dünnes Haar ohne besondere Pflege gerne glatt und eng am Kopf, so wünscht sich jede Frau doch welliges und voluminöses Haar. Natürlich versprechen all die zu kaufenden Haarpflegemittel viel Volumen fürs Haar und auch spezielle Stylingprodukte sind dafür entwickelt worden. Doch wirkliches Volumen fängt beim Haarschnitt an und wer dabei einen Stufenschnitt mit nicht zu vielen Stufen bevorzugt, der bringt zusätzliches Volumen ins Haar. Zusätzlich noch die besten Tricks beim Föhnen beachtet und vielleicht zu Tönungen gegriffen, denn Farbe bringt mehr Volumen ins Haar. Ein kleiner Trick kann der Seitenscheitel sein, wenn man ihn an einem Tag auf der linken und den anderen Tag auf der rechten Seite des Kopfes trägt. Dünnes Haar muss nicht dazu führen, dass man an jedem Tag einen Bad Hair Day hat, wenn man ein paar Tricks beachtet und sich mithilfe des Friseurs den besten Schnitt für feine Haare holt.

Denkst Du auch über eine Haartransplantation nach?
Wenn ja, dann trage Dich in unseren Newsletter ein, um neue Erfahrungsberichte per E-Mail zu erhalten.